Ospizio Bernina 2.0

Irgendwie überzeugen mich die mit dem Laser gemachten Fugen nicht. Sie sind zu dünn und wirken zudem steril.

So habe ich in den vergangenen Tagen mit anderen Möglichkeiten beschäftigt, wie ich die Stein -und Fugenstruktur natürlicher darstellen könnte.

Auf die einfachste Idee bin ich erst jetzt gestossen. Warum nicht die Steinstruktur von Hand auf ein Papier zeichnen, scannen und in die Laserdatei importieren.

Hier ein erster Versuch, der, so wie ich finde, sehr vielversprechend ist:

Nun habe ich versuchsweise das erste Gebäude hinter der Remise gezeichnet und mit importieren, von Hand gezeichneten Steinen versehen und gelasert.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.