Willkommen auf berninabahn.com!

Hier finden Sie Bilder der meiner Meinung nach wunderbarsten Schmalspurbahn der Welt vom Vorbild und Modell 1:87.
Die Berninabahn verbindet seit 1910 das Engadin mit dem Veltlin und überwindet dabei 1800 m Höhendifferenz ohne Alpendurchstich und Zahnrad mit einer maximalen Steigung von 7%! Die Linienführung gleicht einer Modelleisenbahn und begeistert auch Nicht-Eisenbahnfans.

Meine Modelleisenbahn ist ungefähr im Jahre 1989 angesiedelt.

Soazza

Lange wusste ich nicht genau, wie ich den Veranda-Teil des Patrizierhauses gestalten sollte. Nachdem nun die ersten schmiedeisernen Zäune erfolgreich gelasert wurden, war schnell klar, wie ich das machen möchte.

Soazza

Das linke Soazza-Segment ist heute wieder ein schönes Stück weiter gekommen. Die Bäume von MBR wurden gepflanzt und wirken wunderbar.

Soazza

In den vergangenen Tagen wurde die wilde Wiese um die Kirche erstellt und der Platz neben der Kammfabrik begrünt, die Bocciabahn gebaut und ein erster Versuch für die eisernen Zäune auf dem Laser gemacht.

Soazza

Das Einpassen von San Rocco auf dem Segment ist abgeschlossen.

Soazza

Eigentlich möchte ich schon lange die beiden Soazza-Segmente fertig stellen.

San Rocco soll, wie die anderen Gebäude, etwas im Boden versenkt werden. Damit das exakt klappt, muss zuerst eine Schablone erstellt werden, die millimetergenau an San Rocco anliegt. Da die rechten Winkel leider nicht alle genau 90 Grad sind, erfordert dies viele kleine Anpassungen.

Zum Glück habe ich einen Plotter. Ich kann eine Schablone erstellen, ausplotten und danach wieder und wieder kleine Anpassungen anbringen, bis schlussendlich die Schablone passt. Und es waren einige Versuche notwendig! 😉

 

Ospizio 2.0

Endlich habe ich die Wasserrinnen für die Dachabschlüsse erhalten.

Die vorgelaserten Holzabschlüsse der Dächer, die mit passenden 0.5 mm -Löchern versehen wurden, nehmen nun die Dachrinnen so auf, dass sie darin stecken bleiben.

Ospizio 2.0

Die Grundmauern der Remise sind erstellt und zusammengebaut.

Ospizio 2.0

Und weiter geht’s!

Die Dächer sind erstellt, die Dachabschlüsse werden angesetzt, sobald ich Nachschub in Sachen Regenrinnen habe.

Auch die Remise in der Version 2.0 bzw. 3.0 (wenn man den Hanselmann-Bausatz auch mitzählt) nimmt Form an. Sie wurde mit der neuen Technik der von Hand gezeichneten Mauersteine neu erstellt.

Vorbild Ospizio

Am 4. Oktober habe ich für den bevorstehenden Neubau der Segmente Ospizio dem Vorbildbahnhof einen Besuch abgestattet und eine Grosszahl an Fotos für den Nachbau gemacht.

Vor allem von der Unterseite der Remise und den bergseitigen Wände der Werkstätten gibt es im Netz kaum Infos.

Ospizio 2.0

Unterdessen sind alle Gebäude mittels Washing behandelt und erstrahlen nun um einiges wirkungsvoller..