Segment 21: Poschiavo

Von einem Modellbahnkollegen (Danke M.!) habe ich diesen tollen Materialkran übernehmen dürfen.

Segment 8: Alp Grüm

Schon lange schaltete die nördliche Einfahrtsweiche nicht mehr richtig bzw. schlussendlich gar nicht mehr. Grund war die nicht mehr straff sitzende Weichenfeder der Pecoweiche.

Den Spulenantrieb habe ich nun durch einen motorischen ersetzt. Die Platzierung und genaue Justierung war sehr knifflig.

 

Segment 15: Abrüsai

Die Sommerpause ist vorbei, die Lust auf Modellbau neu geweckt.

Als erstes habe ich 20 Bäume für mein neustes Segemtn “Abrüsai” gebaut und gepflanzt.

Segment 15: Abrüsai

Die Begrasung ist abgeschlossen..

Segment 15: Abrüsai

Wenn die Begrasung vollbracht ist, sieht es jeweils schon viel besser aus.

Noch stehen einige Begrasungsvorgänge bevor, Grasbüschel, Büsche und Bäume fehlen ebenfalls noch. Aber es wird langsam..

Segment 15: Abrüsai

Und weiter geht’s. Seit dem letzten Update habe ich die Geleise geschottert, das Gelände ocker gefärbt und mit Woodland bestreut.

Segment 15: Abrüsai

Update:

Die Mauern und Felsen sind fast fertig eingefärbt. Nur die Granierung und Alterung an manchen Stellen fehlen noch.

Segment 15: Abrüsai

Abrüsai ist gegipst und die Stützmauern sind geritzt..

Segment 15: Abrüsai

Nachdem nun der Spantenbau abgeschlossen wurde, konnten heute die Gipsernetze gespannt werden.

Bautipps: Segment-Verbindungen

Damit ich bei der Montage der Semente nicht immer so ein Gefummel habe, dass die Schienenübergänge haargenau passen, habe ich mir eine Lehre gebastelt, die das genaue Einpassen erleichtern soll.

 

Ein Aluminium-Röhrchen ummantelt eine M8-Schraube. So wird gewährleistet, dass die Übergänge beim Zusammenbauen der Segmente genau stimmen.