Segment 21-24: Poschiavo

Der Aussenperron ist gegossen. Nach dem vollständigen Austrocknen werde beide Perrons koloriert.

Eine Stellprobe zeigt einen Eindruck vom entstehenden Bahnhof.

Fahrzeuge: D1 “Surselva”

Die Sektion Bahninfrastuktur hat Verstärkung erhalten:

 

Segment 21-24: Poschiavo

Der Mittelperron ist mit Gips ausgegossen..

Segment 21-24: Poschiavo

Die Randsteine für die Perrons sind für den Gipsguss bereit 🙂

Segment 21-24: Poschiavo

Färbung des Gleises..

Segment 21-24: Poschiavo

In den vergangenen Tagen wurden folgende Arbeiten gemacht:

  • Kolorierung Dach Aufnahmegebäude
  • Balkongeländer
  • Lamellenstoren

Segment 21-24: Poschiavo

Nach dem Zusammenbau des Wohnhauses wurde mir durch die vielen Fenster klar, dass ich eine minimale Inneneinrichtung einbauen muss, da sonst mit einem Blick von schräg oben durch das ganze Haus geblickt werden kann.

So habe ich heute damit begonnen, die Decken und Innenwände gemäss Originalplänen zu bauen. Bin gespannt, wie das dann wirkt.

Je nachdem belasse ich’s dann dabei oder aber es wird ein detaillierteres Innenleben des Wohnhauses dargestellt.

Segment 21-24: Poschiavo

Update..

Segment 21-24: Poschiavo

Vom Gebäude vor der Renovation Ende der 80er bzw. Anfangs der 90er Jahre sind nur sehr wenig Bilder im Internet zu finden.

Glücklicherweise filmte zufälligerweise mein Vater die Rückseite des Bahnhofes. Darauf zu sehen ist die grosse Beschriftung des Empfangsgebäudes.

Mit Hilfe von Inkscape habe ich den Schriftzug gezeichnet 🙂

Segment 21-24: Poschiavo

Endlich kann das korrigierte Empfangsgebäude in Angriff genommen werden.