Category: Val Bugliet

berninabahn.com

Letzte Woche war der Fotograf bei mir. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Jan T.!

Segment 0: Arlas

Trotz der schönen und heissen Sommertage hat es mich mal wieder in den Keller gezogen. Nun wurden die beiden Übergänge zum Gleiswendel 1 bzw. dem Segment 1 “Val Bugliet” schienenmässig geschlossen.

Video Alp Grüm – Ospizio Bernina 1:87

Video der Jungfernfahrt Alp Grüm – Ospizio Bernina auf berninabahn.com Viel Spass!

Xrot 9214 im Einsatz

Dampfschneeschleuder Xrot 9214

Seit dem 15. Februar 2012 ist die Xrot auf dem Modellbernina im Winterdienst unterwegs.    

Video

Ein erster Eindruck meiner Moba in bewegten Bildern.  

Segment 1: Val Bugliet

Nachdem ich nun das Segment begrast habe, wurde es mit kleinen, flachen Büschen und 18 Schafen verfeinert. Auch die Lawinenverbauung ist fertig gespritzt und eingesetzt. Der Hintergrund wurde mit himmelblau bemalt und einem originalen Foto versehen. Fehlt eigentlich nur noch die Fahrleitung.. doch die kommt erst später.

Segment 1: Val Bugliet

Die Farbgestaltung der Felsen und des Gerölls ist nun abgeschlossen, so dass die Bestreung mit grünem Woodland gemacht werden kann. Oberhalb des Gleistrasses kommt wie im Vorbild eine aus alten Eisenbahnprofilen erstellte Lawinenverbauung. Die erste habe ich versucht zu löten, was ziemlich daneben ging. Im zweiten Versuch probierte ich es mit Sekundenkleber, was dann zu …

Continue reading

Segment 1: Val Bugliet

Nachdem ich das Hüttlein an der Bahnlinie fast fertig gestellt habe, habe ich mich heute ans Gipsen gemacht. Im Anschluss brachte ich das Geröll und den Sand am Lago Bianco an. Dabei mussten auch die Dekosteine (rot) meiner Frau herhalten 🙂

Segment 1: Val Bugliet

Fertig gegipst! Das Gipsernetz ist mit Gipsbinden überzogen, die Trasseabdeckung entfernt.

Segment 1: Val Bugliet

Das Brücklein ist im Rohbau erstellt und mit grauem Primer grundiert. Für die definitive Farbgebung habe ich eine neue Technik erprobt. Die Farben Schwarz, heller Ocker und dunkles Umbragrün wurden mit einem Pinsel auf die Mauern aufgebracht und anschliessend mit einem feuchten Schwamm abgetupft. Am Schluss wurde – wie immer – mit einem fast trockenen …

Continue reading